Herzlich willkommen

bei der

FDP Bad Kissingen

Wir sind

Freie Demokraten

Mehr

Aktuelles

  • 18. Februar 2018

    Besuch im Bezirkskrankenhaus Werneck

    Pressemitteilung

    FDP Unterfranken besucht Bezirkskrankenhaus Werneck mit Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB, und Bezirksrätin Adelheid Zimmermann

    Das Thema psychiatrische Versorgung interessiert und elektrisiert. Die FDP Unterfranken besuchte deshalb gemeinsam mit der Bezirksrätin Adelheid Zimmermann und dem Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Andrew Ullmann sowie mehreren Landtags- und Bezirkstagskandidaten das Bezirkskrankenhaus Werneck. Ebenfalls anwesend beim Besuch waren die Landtagskandidaten Wolfram Fischer (Würzburg), Dr. Helmut Kaltenhauser (Aschaffenburg-Land), die Bezirkstagskandidaten Straßberg (Schweinfurt) und Fröhlich (Main-Spessart) sowie die Schweinfurter Kreisräte Galm und Sauer.

    Der Bezirk Unterfranken hat die Aufgabe der psychiatrischen Versorgung des Regierungsbezirkes. Die Psychiatrie Werneck übernimmt dabei den Auftrag der Grundversorgung in den Landkreisen Schweinfurt, Kitzingen, Haßfurt, Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen und versorgt somit 545.000 Einwohner.

    Im Krankenhausbereich werden in Werneck etwa 4.000 Fälle im Jahr versorgt. Das Gebäude mit derzeit 290 Betten stammt aus dem Jahr 1988 und hat vor allem einen Mangel an Ein-und Zweibettzimmern sowie an Behandlungsräumen. Für 2019 hat der Bezirk Unterfranken die Erneuerung der psychiatrischen Klinik ins Auge gefasst. Die Neueröffnung des Zentrums für Seelische Gesundheit in Würzburg trägt mit seinen 60 Betten bereits etwas zur Entlastung der psychiatrischen Klinik in Werneck bei. Allerdings ist die derzeitige Belegung von fast 100\\\\% an manchen Tagen eben auch eine Überbelegung.

    Zusätzlich zum Krankenhausbereich verfügt Werneck über eine forensische Abteilung, in der psychisch kranke Straftäter stationär behandelt werden. Auch in der Forensischen Klinik gibt es einen Bettenmangel. Der Neu- und Anbau an die Forensische Klinik wird im kommenden Jahr eine Aufstockung von 46 auf 96 Betten erbringen.

    In Werneck werden außer den Stationären Fällen 12.000 Behandlungsfälle im Jahr ambulant versorgt. Hier wurde die zu geringe Versorgung mit niedergelassenen Psychiatern ange-sprochen. Die FDP Unterfranken fordert die Bundesregierung auf, die Instrumente der Bedarfssteuerung, wie die Bedarfsplanung, auf den Prüfstand zu stellen. Der klinische Direktor Prof. Volz sowie Oberarzt Dr. Zöller wiesen darauf hin, dass die ärztliche Leistung heute zur Hälfte aus Dokumentation bestünde und nicht aus der herausfordernden Arbeit mit dem Patienten. Diese Kritik wurde von Prof. Ullmann aufgegriffen, der die Problematik auch aus anderen Bereichen des Gesundheitswesens kennt.

    Die Behandlung für psychiatrische Patienten habe sich über die Jahre stark verändert, so die Klinikleitung. Der Schlosspark biete großartige Voraussetzungen für die Physiotherapie und Psychotherapie, die integrative Bestandteile der Behandlung seien. Kritik kam von der Klinikleitung und Prof. Ullmann an der Krankenhausfinanzierung. Die Leistungen der Mitarbeiter und des ärztlichen Dienstes seien dem Grunde nach von den Krankenkassen nur für die Behandlung, nicht jedoch zur Finanzierung der Gebäude, vorgesehen. Ullmann will sich in seiner parlamentarischen Arbeit im Bundestag für die verbesserte Krankenhaus-finanzierung stark machen. Bezirksrätin Zimmermann veranschaulichte beim Besuch die Wirtschaftskraft der Bezirkskliniken: Alle Kliniken und Heime des Bezirks Unterfranken arbeiten wirtschaftlich. Die Rendite der Bezirkskliniken sei auskömmlich. In 1.330 Betten werden 2018 ca. 220 Mio. € erwirtschaftet werden. Damit reiche der Bezirk an die Bettenzahl der Uniklinik Würzburg heran.

    Für Prof. Volz und Oberarzt Dr. Zöller liegt der Schlüssel zum Behandlungserfolg in kompetentem ärztlichem Handeln sowie der Zuwendung zum Patienten, vor allem auch durch die Pflege. Ein gutes Arzt-Patienten-Verhältnis und eine nicht willfährige, auf die Erkrankung des Patienten zugeschnittene, ärztliche Behandlung seien wichtige Punkte zur Gesundung des Patienten. Nicht zuletzt wird die Klinik für Psychiatrie Werneck immer wieder für ihren Behandlungserfolg gelobt. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter sei ein Pluspunkt in der Behandlung psychiatrischer Patienten. Insgesamt konstatierten Dr. Volz und Dr. Zöller den guten Geist des Hauses, so dass sie selbst immer wieder mit Begeisterung für ihre Patienten arbeiten würden.

  • 18. Februar 2018

    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken

    Februar 2018

    Liebe Mitglieder und Sympathisanten der FDP Unterfranken,

    Premiere in der FDP Bayern: erstmals wird der Spitzenkandidat oder die Spitzenkandidatin zur Landtagswahl in einer Urwahl von allen Mitgliedern bestimmt. Aktuell haben die sieben Bewerber und eine Bewerberin die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit und den Parteimitgliedern vorzustellen, am 22. Februar beginnt dann die Abstimmungsphase.
    Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mitglieder von dieser Mitbestimmungsmöglichkeit gebrauch machen würden und haben Ihnen daher in diesem Newsletter noch einmal alle wichtigen Informationen zusammengestellt.
    Ein/e Spitzenkandidat/in mit breiter Legitimation von der Basis ist der beste Start in einen erfolgreichen Landtagswahlkampf. Gemeinsam werden wir bis zum 14. Oktober für den Wiedereinzug der Freien Demokraten in den Bayerischen Landtag kämpfen und arbeiten.

    Mit liberalen Grüßen
    Karsten Klein und Julia Bretz


    Inhalt:

    1. Termine
    2. Kandidatenforum zur Urwahl des Landtagsspitzenkandidaten
    3. Aufstellungsversammlung Land- und Bezirkstagswahl
    4. Neues von Bezirksrätin Adelheid Zimmermann
    5. Neues von den Jungen Liberalen
    6. Impressionen

     

    1. Termine

    • 27.02.2018, 19:30 Uhr: Jahreshauptversammlung der FDP Kitzingen im Akzent Hotel Franziskaner, Wallfahrtsweg 14, 97073 Dettelbach
    • 03.03.2018: Starkbierprobe mit Kandidatenvorstellung der FDP Haßberge in der Schlossberg Gaststätte (Schlossberg 14, 97486 Königsberg)
    • 07.03.2018, 18:00 Uhr: Treffen bei Politik & Wein der FDP Kitzingen in Iphofen (Treffpunkt Rathaus, Marktplatz 27, 97346 Iphofen)
    • 08.03.2018, 19:30 Uhr: Bezirksvorstandssitzung der FDP Unterfranken in Würzburg
    • 09.03.2018, 19:30: Eröffnung Wahlkreisbüro Karsten Klein, MdB (Erthalstraße 14, 63739 Aschaffenburg
    • 12.03.2018: Stammtisch der FDP Würzburg-Stadt auf dem Frühjahrsvolksfest
    • 17.03.2018, 10:30 Uhr: Listenaufstellung zur Land- und Bezirkstagswahl der FDP Unterfranken
    • 22.03.2018: Abendveranstaltung der FDP Aschaffenburg-Land zum Thema  „Digitalisierung“ im Rudolf-Wöhrl-Pavillon in Karlstein
    • 22.03.2018, 16 Uhr: Jahresempfang der FDP Bad Kissingen im Behördenzentrum , Luitpoldbad, Bad Kissingen
    • 24.+25.03.2018: Landesparteitag der FDP Bayern in Bad Windsheim

    2. Kandidatenforum zur Urwahl des Landtagsspitzenkandidaten

    Erstmals in der Geschichte der FDP Bayern wird der Spitzenkandidat oder die Spitzenkandidatin zur Landtagswahl basisdemokratisch in einer Urwahl von allen Mitgliedern bestimmt.
    Insgesamt 7 Kandidaten und eine Kandidatin haben bis zum Stichtag am 31. Januar ihre Kandidatur bekanntgegeben. Sie alle stellen sich und ihre Positionen auf der Homepage der FDP Bayern vor. Dort haben Sie auch die Möglichkeit Fragen zu stellen.
    Der Versandt der Wahlunterlagen per Post beginnt am 16. Februar. Die Abstimmung mit dem darin enthaltenen Code ist vom 22.02.2018-01.03.2018 möglich und auf www.fdp-bayern.de/urwahl entsprechend verlinkt. Die Verkündigung des Ergebnisses erfolgt am 02.03.2018. Sollte kein Bewerber mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen, wird es vom 05.03.2018-12.03.2018 noch eine Stichwahl mit den beiden Bewerbern mit den meisten Stimmen geben. Bitte beachten Sie, dass der Abstimmungscode für die eventuelle Stichwahl bereits mit den Wahlunterlagen für den ersten Wahlgang versandt werden. Bewahren Sie diese also gut auf.

    Wie groß das Interesse von Mitgliedern und Öffentlichkeit auch in Unterfranken ist, konnte man bei der Veranstaltung zur Urwahl am Sonntag, den 4. Februar in Würzburg sehen. Über 60 Gäste nutzen die Möglichkeit die Kandidaten persönlich kennenzulernen. Auch die Presse berichtete vorab und nach der Veranstaltung.


    (Die gut besuchte Veranstaltung zur Urwahl in Würzburg)


    3. Aufstellungsversammlung Land- und Bezirkstagswahl

    In den vergangenen Monaten haben die 10 unterfränkischen Stimmkreise bereits ihre Stimmkreiskandidaten für die Land- und Bezirkstagswahl am 14.10.2018 gewählt. Am Samstag, den 17. März 2017 findet ab 10:30 im Würzburger Hofbräukeller (Jägerstraße 17, 97082 Würzburg) die Festlegung der FDP Listen für den Wahlkreis Unterfranken statt.
    Stimmberechtigt sind dabei die in den einzelnen Stimmkreisen extra für diese Veranstaltung gewählten Delegierten. Darüberhinaus sind natürlich alle weiteren Mitglieder und Interessenten als Gäste herzlich willkommen.


    4. Neues von Bezirksrätin Adelheid Zimmermann

    Auf Initiative von Bezirksrätin Adelheid Zimmermann besuchten Vertreter der FDP Unterfranken am Freitag, den 26.01.2018 die Psychiatrische Klinik Werneck. Ziel war es, sich vor Ort ein Bild über die psychiatrische Versorgung in Unterfranken zu machen. Deren Sicherstellung fällt in den Zuständigkeitsbereich des Bezirks. 
    Die Klinik in Werneck leidet unter Platzmangel. Bei oft grenzwertiger Überbelegung, und der Anforderung möglichst wirtschaftlich zu arbeiten, ist es eine Herausforderung gute Mitarbeiter zu finden und zu halten. Haben in den 80er Jahren 8 Ärzte an der Klinik gearbeitet, so sind es heute 100.
    Es war die Verabschiedung der Schlafsaal-Medizin und die Hinwendung zur Person des Patienten, welche diesen verbesserten Betreuungsschlüssel mit sich gezogen hat. Professor Dr. Ullmann, MdB, nimmt aus dem Gespräch die Problematik der Krankenhausfinanzierung mit in seine Arbeit im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages. Bezirksrätin Zimmermann sah sich x, dass Bezirkskliniken nicht privatisiert werden sollten (liberales Credo). Zum Gespräch standen Prof Volz, Ärztlicher Leiter der Klinik zu Verfügung, sowie Oberarzt Dr.Zöller. Teilenehmer von FDP-Seite waren außer Ullmann und Zimmermann die Landtagskandidat aus Würzburg Stadt und Aschaffenburg-Ost, Wolfram Fischer und Dr. Helmut Kaltenhauser sowie die Bezirkstagskandidaten aus Schweinfurt, Mike Straßburg, und Main-Spessart, Hubert Fröhlich (Kreisrat) und die Kreisräte Michael Galm und Norbert Sauer.

    Den kompletten Veranstaltungsbericht finden Sie auf der Homepage von Frau Zimmermann.


    5. Neues von den Jungen Liberalen

    Die Jungen Liberalen haben sich in den vergangenen Wochen verstärkt de Öffentlichkeitsarbeit gewidmet und sich an verschiedenen Stellen mit Pressemitteilungen zu Wort gemeldet.
    So haben sich die JuLis im Kreis Main-Spessart zur von der CSU angekündigten Abschaffung der Straßenausbaubeiträge positioniert. Sie begrüßen dies und fordern die Staatsregierung auf, so schnell wie möglich mit der Umsetzung zu beginnen. Den Presseartikel in der Mainpost können Sie HIER nachlesen.
    Bezirksweit haben sich die JuLis erneut in der Diskussion um einen möglichen dritten bayerischen Nationalpark zu Wort gemeldet. Sie wollen eine Beendigung des CSU-Schlingerkurses und die Beerdigung der Standortsuche. Gelder sollen statt in Prestigeobjekte besser in echten Umweltschutz investiert werden. Sie finden die komplette Pressemitteilung auf der Homepage der JuLis.

    (Gruppenfoto der JuLis auf dem politischen Aschermittwoch in Würzburg)


    6. Impressionen

    (Neujahresempfang der FDP Kreisverbänden am bayerischen Untermain mit Florian Toncar)

    (Neujahrsempfang der FDP Würzburg-Stadt mit Michael Theurer)

    (Betriebsbesichtigung der FDP Aschaffenburg-Stadt mit Karsten Klein, MdB bei der Firma Benedict GmbH)

    (Bezirksvorstandssitzung der FDP Unterfranken)

Meldungen


Termine